Prominente Patenschaften für einen Konzertabend unterstützen Idee des Festivals

Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens bei Young Euro Classic

Prominente Patenschaften für einen Konzertabend unterstützen Idee des Festivals

Berlin, 30. Juni 2015- Namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben Patenschaften für einen Konzertabend bei Young Euro Classic zugesagt. Beim Festival der besten Jugendorchester der Welt (6. – 23. August in Berlin) werden unter anderem Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags Norbert Röttgen und Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga ein Orchester persönlich begrüßen und vorstellen.

Mit diesem ehrenamtlichen Engagement unterstützen schon seit Gründung des Festivals Jahr für Jahr Prominente aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur die Idee der völkerverbindenden Kraft der Musik. Und sie erweisen zugleich dem Land, aus dem das von ihnen gewählte Orchester kommt, ihre Referenz und nicht selten ihre ganz besondere persönliche Verbundenheit.

Für die Eröffnung mit dem Young Philharmonic Orchestra Jerusalem-Weimar hat sich der Regierende Bürgermeister Berlins, Michael Müller, angesagt. Das große Finale mit dem Young Euro Classic Friedensorchesters ist in diesem Jahr von besonderem politischem Gewicht. Frank-Walter Steinmeier unterstützt als Schirmherr diese Initiative des Festivals, in dem Nachwuchsmusiker aus Russland, Ukraine, Armenien und Deutschland Beethovens 9. Sinfonie zusammen aufführen. Mit politischer Hoffnung ist auch das Konzert des Symphonieorchesters der Tschaikowski Musikakademie aus Kiew verbunden, das durch Norbert Röttgen begrüßt wird. Caren Miosga wählte das Romanian Sinfonietta Orchestra und unterstreicht damit den europäischen Gedanken, der in diesem Jahr im Zentrum des Festivals steht.

Den Abend der Nationalen Jugendphilharmonie der Türkei übernimmt Regierungssprecher Steffen Seibert und setzt damit ein Zeichen für Deutschlands Verbundenheit mit dem Land. Erst Recht dürfte die Patenschaft des Berliner Finanzsenators Matthias Kollatz-Ahnen für das European Union Youth Orchestra durch Optimismus getragen sein.

Das Nationaal Jeugd Orkest Symphony der Niederlande wird von rbb-Intendantin Dagmar Reim begrüßt, das Bundesjugendballett von einer mächtigen Frau der Wirtschaft, von Vera Gäde-Butzlaff, Chefin der Berliner GASAG. Die Frau des deutschen Films, Regina Ziegler erweist dem Moritzburg Festival Orchester ihre Referenz, das als kreative musikalische „Werkstatt“ für Nachwuchsmusiker aus aller Welt gilt. Großbritannien mag es royal, wie gerade der Queen-Besuch gezeigt hat und so wird auch der Abend mit dem National Youth Orchestra of Great Britain, den Alexander Graf von Schönburg-Glauchau übernimmt, einen Hauch davon haben. Er ist der Großneffe von Prinz Philipp.

Young Euro Classic gilt als die weltweit wichtigste Plattform für den internationalen Orchesternachwuchs und die europäische klassische Musiktradition. Es findet in diesem Jahr vom 6. – 23. August in Berlin statt – im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. 1.500 junge Künstler werden beim Festival der besten Jugendorchester der Welt dabei sein. Sie kommen aus über 40 Nationen, unter anderem aus Russland, der Ukraine, Georgien, Rumänien, Türkei, England, Niederlande, Norwegen, Schweden, Portugal, Israel, China und Deutschland.

Zum Programm: http://young-euro-classic.de/programm-2/

Tickets 16/22/25 Euro: erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, auf http://young-euro-classic.de/service-2/tickets/oder per Hotline 030-8410 8909. Weitere Vorverkaufsstellen sind im Konzerthaus Berlin und im Kulturkaufhaus Dussmann.

Kontakt: Sabine Schaub, 030 31 99 83 40, mobil: 0172 799 7566, s.schaub@schwindkommunikation.de



Download PDF
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt